Die Insel Föhr

> Links zu den Inseldörfern

Das Nordseebad Föhr wurde als erstes Seebad Schleswig-Holsteins 1819 gegründet. Die Insel liegt gut geschützt vor Wind und See hinter den vorgelagerten Inseln Amrum und Sylt und den Halligen. Das Föhrer Reizklima ist deshalb nicht nur heilkräftig, sondern auch zu jeder Jahreszeit immer ein wenig angenehmer und milder, da Amrum und Sylt als natürliche Wind- und Wellenbrecher die scharfen Westwinde auffangen.

Die grüne Insel Föhr ist die zweitgrößte der Nordfriesischen Inseln. 82 Quadratkilometer Marsch- und Geest­land­schaft bilden ein abwechslungsreiches Landschaftsbild. Die Insel ist 12,5 km lang, 8,5 km breit und hat einen Umfang von rund 38 km.

Neben dem Hauptort Wyk gibt es noch weitere 16 Inseldörfer, deren typisch friesischer Charakter mit vielen gemütlichen Reetdachhäusern noch erhalten ist. Von Wyk über Nieblum bis hin nach Utersum zieht sich der
15 km zusammenhängende Sandstrand. Baden können Sie hier fast überall. Der Strand ist flach und feinsandig und bietet für Kinder viel Platz zum Toben, Baden und Spielen. Für FKK-Anhänger stehen zwei Strandabschnitte zur Verfügung (beim Flugplatz am Ende des Südstrandes und westlich vom Goting Kliff). Neuerdings gibt es auch zwei Nichtraucherzonen (in Höhe Sandwall zwischen Mittel- und Segelbrücke und an der Südstrandbrücke).

Wem der reine Strandurlaub zu eintönig ist, der hat auf Föhr zahlreiche Alternativen. Das 144 Kilometer lange Radwegnetz lädt dazu ein, die Insel mit dem Fahrrad zu erkunden. Viele Inselrouten führen durch die typisch friesischen Dörfer, an den Deichen entlang und durch Wälder und Wiesen. Ein Fahrrad können Sie sich in einem der vielen Fahrradverleihe auf der Insel Föhr borgen. Ebenso ist Föhr ein echtes Reiterparadies. Mit 850 Pferden ist Föhr die Pferdeinsel schlechthin. Für Reiter bietet Föhr neben ausgeschilderten Reitwegen ein gutes Gelände für Reitmöglichkeiten. Ein besonderes Erlebnis sind die Ausflüge ins Föhrer Watt.

Darüber hinaus bietet die Stadt Wyk in den Monaten März bis Oktober zahlreiche Aktivitäten an. Die Kur­ver­wal­tung gibt monatlich einen kostenlosen Veranstaltungskalender heraus. Aus ihm können Sie ersehen, wann Kur- und andere Konzerte, Wattwanderungen, Ausflugsfahrten, Stadtführungen, Vorträge, Spiele für Kinder und vieles andere mehr stattfindet. Die Kurverwaltung finden Sie in Wyk am Sandwall.

 

> Alkersum
> Boldixum
> Borgsum
> Dunsum
> Midlum
> Nieblum
> Oevenum
> Oldsum
> Süderende
> Utersum
> Witsum
> Wrixum
> Wyk